Allgemeine Terminübersicht
Gemeinde Allershausen
Hotel & Restaurant Zum Fuchswirt Steaks und Spareribs im Rusticana in München
Seiten durchsuchen

Kommunalwahl 2014
Schnelles Internet
Förderrichtlinie für Hochgeschwindigkeitsinternet in Kraft getreten
Neue Ortsmitte
Aktuelle Informationen zur Neuen Ortsmitte
Grundstücke zu verkaufen
Die Gemeinde Allershausen verkauft Gewerbegrundstücke!
Radltour
Biergartenausflug mit sportlicher Weiterfahrt.
Evang.-Luth. Pfarramt Oberallershausen

Evang.-Luth. Pfarramt Oberallershausen

Aktuelles aus unserer Gemeinde

Neue Gottesdienst-Zeit um 9.30 Uhr

Der Kirchenvorstand unserer Gemeinde hat sich schon länger mit den Gottesdienst-Zeiten befasst.
Anlass war der immer wieder geäußerte Wunsch, den Gottesdienst etwas später beginnen zu lassen. Auch in der Gemeindeversammlung wurden Argumente dazu ausgetauscht.

So stand der Kirchenvorstand vor der Aufgabe, verschiedene Bedürfnisse miteinander zu vereinbaren und einen Kompromiss zu finden.

In den beiden Außenorten Fahrenzhausen und Schweitenkirchen kann der Gottesdienst nicht später als 11.00 Uhr beginnen. Da eine Fahrtstrecke von Oberallershausen dazwischen liegt, wäre ein Gottesdienstanfang um 10.00 Uhr zu knapp.
Auch die Überlegung, an den jeweiligen Sonntagen in Oberallershausen einen „Kurzgottesdienst“ anzubieten, erschien nicht zielführend.

Für diejenigen Gemeindeglieder, die gerne bei der „alten“ Zeit um 9.00 Uhr geblieben wären, damit der restliche Tag länger ist, schien der Beginn um 9.30 ein guter Kompromiss zu sein.


Deshalb hat der Kirchenvorstand beschlossen:
„Unser Gottesdienst in Oberallershausen beginnt ab Ostern um 9.30 Uhr.“

In Fahrenzhausen beginnt der Gottesdienst um 10.45 Uhr;

in Schweitenkirchen wie bisher um 11.00 Uhr.

Der bisherige „Spätgottesdienst“ um 10.00 findet auch um 9.30 Uhr statt.
Damit ist die Gottesdienstzeit wieder einheitlich.


Der Kirchenvorstand hofft, dass diese neue Gottesdienstzeit von 9.30 von allen Gemeindegliedern gerne angenommen wird.

H.Winkler

Herr Christian Glatschke als Prädikant
in unserer Gemeinde eingeführt

In einem festlichen Gottesdienst wurde Herr Christian Glatschke aus Kirchdorf am 1. Advent durch den stellvertretenden Dekan Pfr. Tenberg aus Erding in sein Amt als Prädikant eingeführt.
Ein Prädikant ist ein wichtiger Mitarbeiter einer Kirchengemeinde im gottesdienstlichen Bereich. In den selbstverfassten Predigten kann er auf seine ganz persönliche Weise die Botschaft des Evangeliums verkündigen.
Ein langer Ausbildungsweg, in dem die nötigen Kompetenzen erworben werden, geht dieser Berufung voraus.
Wir wünschen Christian Glatschke den Segen Gottes und den Beistand des Heiligen Geistes für seinen Dienst.

Photo: W.May

1200 Jahre Allershausen

Es gibt zwei zentrale Veranstaltungen, bei der unsere Kirchengemeinde beteiligt ist: Zunächst der ökumenische Festgottesdienst mit Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler und Weihbischof Bernhard Haßlberger am Sonntag 1.Juni um 10.00 auf dem Sportplatz. Unser Kirchenchor und der Chor der kath. Gemeinde werden dabei mitwirken.
Der anschließende historische Umzug durch den Ort Allershausen beginnt dann um 14.00.
Dafür wird gegenwärtig in liebevoller Kleinarbeit unter der Regie von Willi Schuhmann aus Eglhausen ein großes Modell unserer Kirche gefertigt, das dann beim Umzug auf einem Wagen mitgeführt werden soll.

Dadurch soll an den Zuzug der evangelischen Pfälzer Siedler vor 175 Jahren erinnert werden.

Am Sonntag den 27.7., dem Volksfestsonntag ist um 10.00 ein ökumenischer Gottesdienst geplant, den der Posaunenchor musikalisch begleiten wird.

Schon jetzt herzliche Einladung zu beiden Veranstaltungen.

Besuch der Ausstellung: Pompeji – Leben auf dem Vulkan

Die Bewohner von Pompeji und Umgebung haben es gewusst oder zumindest geahnt: „Wir leben auf einem Vulkan. Der Boden unter uns ist nicht sicher“. Kleinere und größere Erdbeben (62 n.Chr) waren Vorboten. Doch der Vulkanausbruch 79 n.Chr hat dann doch die Menschen überrascht. Eine pyroklastische Wolke aus Asche und kleinen Steinen begrub die ganze Gegend unter einer bis zu 20 Meter dicken Schicht und löschte alles Leben aus.
Durch das, was später ausgegraben wurde und wird, kann man sich ein gutes Bild davon machen, wie die Menschen damals gelebt haben und wie sie von der Katastrophe überrascht wurden.

Frau Dr. Wabnitz führte auf bewährte, kundige Weise eine Gruppe aus unserer Gemeinde durch die Ausstellung und öffnete uns die Augen für viele interessante Details, die dem unkundigen Betrachter verborgen geblieben wären.
So konnten wir die herrlichen Statuen aus Marmor und Bronze, Mosaiken, Bilder und Gegenstände aus den Häusern zuordnen und bewundern.
Aber auch die sozialen Unterschiede, die krasse Trennung zwischen Arm und Reich, zwischen Freien und Sklaven, wurde deutlich.
Erfüllt und bereichert freuen uns auf die nächste Führung…

H.Winkler

1200 Jahre Allershausen
1200 Jahre Allershausen
Ortsverschönerung
Ortsverschönerung Allershausen
Gemeindebroschüre 2012
Neuauflage der Gemeindebroschüre 2012
Aus dem Landratsamt
Neues aus dem Landratsamt
Firmenempfehlungen
Kostenlose Anzeigen
Inserieren Sie kostenfrei Gesuche und Angebote
im Stellen - und Immobilien-/Mietmarkt
Katasterauszüge
Sie wollen bauen?
Den Katasterauszug für Ihren Bauantrag erhalten Sie bei uns im Rathaus!

Bitte informieren Sie uns, wenn Sie auf dieser Seite einen Fehler entdecken. Vielen Dank!


Seite drucken
Seitenanfang zum Seitenanfang

2000-cms-data GmbH
Sitemap | Kontakt | Impressum