Aktuelles aus Allershausen

Vorsicht bei Anzeigenwerbern für angebliche „Gemeindebroschüre“

 Vorsicht bei Anzeigenwerbern für angebliche „Gemeindebroschüre“

Wie bereits vor einigen Jahren wurden in Allershausen ansässige Gewerbebetriebe und Unternehmen in letzter Zeit wieder vermehrt telefonisch oder per Telefax kontaktiert, um in einer „Gemeindebroschüre“ eine Anzeige abdrucken zu lassen.
Nach einem Anruf bekommt die angerufene Firma per Fax ein Formular. Es enthält unter anderem die Kopie einer Anzeige, die der jeweilige Betrieb für seine Werbung nutzt.

Die Gemeinde ruft dazu auf, wachsam zu sein!

Die Gemeindeverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei nicht um eine Broschüre im Auftrag oder im Sinne der Gemeinde Allershausen handelt.

Wenn die Gemeinde Allershausen mit einem Verlag zusammenarbeitet, der Stadtpläne, Broschüren oder Ähnliches auflegt, erhält dieser stets ein offizielles Empfehlungsschreiben der Gemeinde.
Die Gemeinde Allershausen rät allen Unternehmen, die vorliegenden Angebote bzw. Rechnungen genauestens zu prüfen, selbst den Nutzen zu beurteilen und einen etwaigen Widerruf unverzüglich durchzuführen.


Gemeinde Allershausen

Zurück