Aktuelles aus Allershausen

Der Bürgermeister informiert - Juli 2021

Liebe Allershausenerinnen und Allershausener, 

das allseits beliebte Allershausener Volksfest kann zum zweiten Mal in Folge Corona bedingt nicht stattfinden. Das Volksfest steht für bayerische Gastfreundschaft und Lebensfreude - doch all das kann dieses Jahr wegen der Pandemie nicht garantiert werden, was letztendlich zum Entschluss der erneuten Absage durch die Volksfestgesellschaft geführt hat.

Neuigkeiten zum Eggenberger Feld
In der Sitzung am 29.06.2021 hat der Gemeinderat die Richtlinien für die Vergabe von vergünstigten Wohnbaugrundstücken nochmals in Teilen überarbeitet und auch final beschlossen. Diese Richtlinien werden nun bei der Vergabe der Reihenhausgrundstücke im Eggenberger Feld angewendet.
Sowohl die Vergaberichtlinien als auch die Antragsformulare sind demnächst auf der Gemeinde-Homepage zu finden. Diese können ab diesem Zeitpunkt auch im Rathaus abgeholt werden.
Der Bewerbungszeitraum für ein preisvergünstigtes Wohnbaugrundstück ist auf 5 Wochen begrenzt und läuft vom 12. Juli bis 15. August. Die geforderten Unterlagen müssen bis zum 15. August vorliegen. Zu spät eingereichte oder unvollständige Anträge werden nicht berücksichtigt. Nach dem Stichtag wird das Auswahlgremium, bestehend aus Gemeinderat und Verwaltung, die Bewertungen vornehmen.
Im Anschluss findet für die Bewerber, die zum Zuge kommen, eine Informationsveranstaltung mit dem dafür zuständigen Baubegleiter statt. Dieser erklärt genau, welche Schritte man als Bewerber gemeinsam tun muss, damit ein Reihenhaus realisiert werden kann. Falls nach dieser Infoveranstaltung Bewerber abspringen, kommen die Nachrücker zum Zug. Erst wenn sich alle geeinigt haben, wird es einen Notartermin geben. Es sollen ca. 30 Parzellen vergeben werden. Diese Zahl ist jedoch nicht verbindlich. Die genaue Anzahl der Parzellen kann erst nach Abschluss der Planung festgesetzt werden.

Geruchsbelästigung durch Klärschlammtrocknung
In den vergangenen Wochen kam es des Öfteren zu starken Geruchsbelästigungen aufgrund der solaren Klärschlammtrocknung an unserer Kläranlage. Dafür möchte ich mich bei Ihnen, liebe Bürger/-innen, entschuldigen. Kurzfristig hat ein Vor-Ort-Termin mit dem Betreiber der Anlage stattgefunden. Dieser und die Gemeinde sind bereits dabei eine Lösung zu finden, um das leidige Problem aus der Welt zu schaffen bzw. die Geruchsentwicklung zukünftig zu verringern.
Ich hoffe, dass die geplanten Änderungen im Betriebsablauf dazu führen werden, dass dieses Problem nicht mehr auftritt.

Der Sommer ist für viele die schönste Jahreszeit im Jahr. Die Tage sind lang, die Natur ist auf ihrem Höhepunkt - alles gedeiht und wächst. Die Luft ist mit Leben ausgefüllt. Irgendwie scheint der Sommer nie lange genug anzudauern. Als ich diese Zeilen geschrieben habe, war es kalt und regnerisch und wir hatten kaum eine Chance, den Sommerbeginn in vollem Umfang zu erleben. In der Hoffnung, dass die Temperaturen wieder etwas steigen, wünsche ich Ihnen einen schönen sonnigen Sommer oder um es mit den Worten von Mark Twain zu sagen:
„Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.“

Ihr Martin Vaas
Erster Bürgermeister

Zurück