Aktuelles aus Allershausen

eID-Karte für EU-Bürger

Ab dem 01.01.2021 wird es allen ausländischen Bürgerinnen und Bürgern aus EU- und EWR-Mitgliedsstaaten ermöglicht, eine eID-Karte zu beantragen.
Somit kann auch dieser Personenkreis die Online-Ausweisfunktion nutzen, die deutschen Staatsbürgern über den Personalausweis zur Verfügung steht.
Mit der Online Ausweisfunktion können bestimmte Behördengänge über das Smartphone oder Laptop von zu Hause aus erledigt werden, wie z. B. das Zulassen eines Kfz. beim Landratsamt oder ein Antrag auf Führungszeugnis beim Bundeszentralregister. Genaue Informationen über die Möglichkeiten der eID Funktion können über www.personalausweisportal.de eingesehen werden.
Die eID Karte ist ausschließlich für den Online-Einsatz vorgesehen, sie dient ausdrücklich nicht als Ausweis- oder Reisedokument und enthält daher weder Lichtbild noch Unterschrift bzw. Angaben wie Größe und Augenfarbe.
Sie enthält einen integrierten Kontaktlos-Datenchip, ist etwa so groß wie eine gebrauchsübliche Bankkarte und wird zentral bei der Bundesdruckerei GmbH in Berlin hergestellt und personalisiert.
Die eID Karte kann von jedem Bürger aus dem EU- oder EWR Ausland ab dem 16. Lebensjahr im Rathaus (Zi. 002, Einwohnermeldeamt) beantragt werden und ist für 10 Jahre gültig.
Vorgelegt werden muss lediglich ein gültiges Ausweisdokument des jeweiligen Herkunftslandes. Die Gebühr liegt bei 37,00 € und kann bei Antragstellung oder Abholung in bar oder per Bank- oder Kreditkarte bezahlt werden.

Zurück