Mittagsbetreuung - Notbetreuung

Seit dem 4. Mai ist eine Anmeldung zur Notbetreuung der Mittagsbetreuung möglich. Voraussetzung ist die vorausgegangene Anmeldung zur Notbetreuung in der Schule mit allen Erfordernissen.
 Anmeldung für die Notbetreuung in der Mittagsbetreuung unter petra.lingnau@allershausen.de unter Angabe der gewünschen Tage und Uhrzeit (max. bis 14:30 Uhr).
Bitte beachten:  Bis spätestens jeweils Donnerstag Mittag werden Anmeldungen zur Notbetreuung ab Montag der folgenden Woche angenommen.

Informationen zur weiteren Teilnahme an der Mittagsbetreuung

Im Zuge der schrittweisen Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts können in den jeweiligen Jahrgangsstufen auch die Angebote der Mittagsbetreuung – zumindest in angepasster Form, da bis auf Weiteres auch im Rahmen der Mittagsbetreuungen noch nicht von einem Regelbetrieb auszugehen ist – in den Schulen durchgeführt werden.
Zunehmend gehen die Erziehungsberechtigten in Bayern ihrer Berufstätigkeit nicht mehr im Homeoffice, sondern vor Ort nach. Somit benötigen sie eine Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder im gewohnten zeitlichen Umfang. Grundsätzlich soll daher eine Betreuung ermöglicht werden, für die das jeweilige Kind angemeldet ist.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nicht gewährleistet werden kann, dass die in der Schule gebildeten Gruppen unverändert für die Mittagsbetreuung übernommen werden. Grundsätzlich wird aber darauf geachtet, dass man einmal gebildete Gruppen beibehalten werden.
Teilnahmeberechtigung und zeitlicher Umfang der Betreuung
Berechtigt zur Teilnahme an der Mittagsbetreuung sind alle Schülerinnen und Schüler, die
- bereits zu Beginn des Schuljahres für die Mittagsbetreuung angemeldet worden sind und gleichzeitig
- eine Jahrgangsstufe besuchen, die wieder im Präsenzunterricht beschult wird und außerdem
- nicht im „Lernen zu Hause“ beschult werden, d.h. am Unterricht in der Schule teilnehmen.
→ Aufgrund der besonderen Situation kann die üblicherweise verpflichtende Teilnahme an dem Angebot der Mittagsbetreuung ausgesetzt werden,
vorerst bis zum Beginn der Pfingstferien, möglich auch bis Ende des Schuljahres 2019/2020.  
Falls von diesem Angebot Gebrauch gemacht wird, bitten wir um schriftliche Bestätigung.
Einschränkung des Mittagsbetreuungsangebotes
Aufgrund der Kürze der Planungszeit und um die Einhaltung der Anforderungen des Infektionsschutzes und der Hygieneregeln aufgrund der Anzahl der zu betreuenden Kinder gewährleisten zu können, wird hiermit von Seiten des Trägers von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, das Angebot der Mittagsbetreuung vorübergehend einzuschränken.
Dies bedeutet vorerst bis zu den Pfingstferien:
- die Mittagsbetreuung für die ersten Klassen beginnt ab Dienstag, 19.05.2020
- die Buchungszeit der langen Gruppe endet spätestens um 14:30 Uhr
Von der Möglichkeit einer Einschränkung dahingehend, dass nicht mehr alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler betreut werden, wird vorerst nicht Gebrauch gemacht. (In diesem Fall könnte der Träger der Mittagsbetreuung die Auswahlentscheidung unter Berücksichtigung pädagogischer, familiärer und sozialer Aspekte treffen, in Abstimmung mit der Schulleitung).
Hygiene bei der Mittagsbetreuung
Grundsätzlich sollen die Hygieneschutzmaßnahmen in der Mittagsbetreuung - auch zum Schutz des Betreuungsteams - möglichst eingehalten werden (bitte besprechen Sie diese mit Ihrem Kind):
- Eintreffen und Verlassen der Mittagsbetreuung unter Wahrung des Abstandsgebots
- regelmäßiges Händewaschen (Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden)
- kein direkter Körperkontakt und Abstand halten (mindestens 1,5 m)
- Einhaltung der Husten- und Niesetikette
- Toilettengang nur einzeln und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen
- bei (coronaspezifischen) Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks- / Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit / Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause bleiben.

- Mund-Nasen-Bedeckung: Die Schülerinnen und Schüler sowie die Betreuungskräfte der Mittagsbetreuung sind angehalten, auf sog. Begegnungsflächen, d. h. den Fluren, Gängen und Toiletten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Sofern in der Mittagsbetreuung unterrichtsähnliche Aktivitäten stattfinden (z. B. Hausaufgabenerledigung), ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht erforderlich.
Bei allen anderen Aktivitäten im Rahmen der Mittagsbetreuung empfiehlt sich das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zur Infektionsprävention immer dann, wenn es nicht möglich ist, den Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.

- Bei der Auswahl möglicher freizeitpädagogischer Angebote bzw. bei deren Durchführung ist die Basishygiene (Händewaschen, Mindestabstand) zu beachten. Dies bedeutet nicht, dass ausschließlich Angebote möglich sind, die im Sitzen an räumlich getrennten Tischen im Klassenzimmer durchgeführt werden. Grundsätzlich sollte den Anforderungen der Basishygiene Genüge getan werden. Es soll weitestgehend vermieden werden, Gegenstände gemeinsam zu benutzen.

- Bewegungsangebote, die eine Einhaltung der Basishygiene (Mindestabstand usw.) gestatten, können durchgeführt werden. Es obliegt dem Träger, geeignete Bewegungsangebote (evtl. dann mit Mundschutz) anzubieten. Dies beinhaltet auch die Nutzung des Gartens, sofern die Witterung dies gestattet und der Mindestabstand eingehalten werden kann.
Den Anweisungen des Betreuungsteams ist Folge zu leisten.
Mittagsverpflegung
Grundsätzlich ist angedacht, Mittagsverpflegung wieder anzubieten für die Kinder, die bereits jetzt dieses Angebot in Anspruch genommen hatten - sofern die vor Ort etablierten Verpflegungskonzepte nach den Regelungen eines Hygieneplans durchführbar sind.
Daran wird derzeit noch gearbeitet.

Bis auf weiteres geben Sie bitte Ihrem Kind ausreichend Essen und Trinken mit!
Gemeinde Allershausen, 14.05.2020

Mittagsbetreuung

Was ist eigentlich Mittagsbetreuung?

Die Mittagsbetreuung an der Grundschule ist eine freiwillige Einrichtung der Gemeinde Allershausen, die in enger Zusammenarbeit von Gemeinde und Schule geführt wird. Die Mittagsbetreuung bietet den Schülern der Grundschule Allershausen die Möglichkeit, nach dem Unterricht beaufsichtigt im Schulgebäude zu verweilen. Vorrangiges Ziel ist es, Betreuungsengpässe bei Kindern berufstätiger Eltern zu vermeiden, d.h. Grundschulkinder sollen nach Unterrichtsschluss nicht sich selbst überlassen bleiben. Durch den regelmäßigen Besuch der Mittagsbetreuung soll eine sinnvolle Gruppenarbeit ermöglicht werden.

Es werden sowohl die Mittagsbetreuung bis 14.00 Uhr als auch eine verlängerte Mittagsbetreuung bis 15.30 Uhr angeboten.

Ein Anspruch auf einen Platz, auf pädagogische Betreuung oder Hausaufgabenbetreuung besteht nicht.

Wo findet die Mittagsbetreuung statt?

Grund- und Mittelschule Allershausen
(Räume der Mittagsbetreuung)
Schulstraße 4-6, Allershausen
Telefon: 08166 / 99289-0 (Schulsekretariat)

Team der Mittagsbetreuung

Telefon: 08166 / 99289-96 (Gruppe I)
                08166 / 99289-76 (Gruppe II)

Organisation und Betreuung

Gemeinde Allershausen, Frau Lingnau
Telefon : 08166 / 67 93 22
Fax :      08166 / 67 93 34
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausführliche Informationen zur Mittagsbetreuung Allershausen, Anmeldeformular und Informationsblatt siehe links unter Downloads