Bekanntmachungen Gemeinde Allershausen

Zeitpunkt der Unanfechtbarkeit des Umlegungsplans der Umlegung Eggenberger Feld Süd“ Gemarkung Allershausen, Gemeinde Allershausen

  BEKANNTMACHUNG 

des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Freising
vom 5. Januar 2021

Gemäß 5 71 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl. | S. 2414), in der jeweils geltenden Fassung, gibt das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Freising, Domberg 20, 85354 Freising bekannt, dass der Umlegungsplan der Umlegung Eggenberger Feld Süd“ am 

5. Januar 2021

unanfechtbar geworden ist.

Mit dieser Bekanntmachung wird gemäß 5 72 Abs.1 BauGB der bisherige Rechtszustand durch den im Umlegungsplan vorgesehenen neuen Rechtszustand ersetzt. Die Bekanntmachung schließt die Einweisung der neuen Eigentümer in den Besitz der zugeteilten Flurstücke ein.

Die im Umlegungsplan festgesetzten Geldleistungen sind nunmehr zur Zahlung fällig. Die Gemeinde Allershausen ist Gläubigerin und Schuldnerin der Geldleistungen und wird die Abwicklung der Zahlungen gesondert regeln.

Das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Freising wird die Berichtigung des Grundbuchs veranlassen und die Berichtigung des Liegenschaftskatasters durchführen.

Bis zur Berichtigung des Grundbuchs liegt der Umlegungsplan in Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, Zimmer E16, während der Dienststunden zur Einsichtnahme aus. Die Einsicht in den Umlegungsplan ist jedem gestattet, der ein berechtigtes interesse darlegt.

Allershausen, 07.01.2021
Gemeinde Allershausen

Ortsüblich bekanntgemacht durch Anschlag an der Amtstafel  am 07.01.2021                                          
Abgenommen am: 08.02.2021

Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen die Festsetzung des Zeitpunkts der Unanfechtbarkeit des Umlegungsplans kann innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist beim
              Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Freising, Domberg 20, 85354 Freising
schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch in einer für den Schriftformersatz zugelassenen (1) Form einzulegen. Sollte über den Widerspruch ohne zureichenden Grund in angemessener Frist sachlich nicht entschieden werden, kann Antrag auf gerichtliche Entscheidung gestellt werden. Der Antrag ist beim
               Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Freising, Domberg 20, 85354 Freising
schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch in einer für den Schriftformersatz zugelassenen (1) Form einzureichen. Uber den Antrag entscheidet das
               Landgericht Landshut, Kammer für Baulandsachen, Maximilianstr. 22, 84028 Landshut.

Der Antrag auf gerichtliche Entscheidung kann nicht vor Ablauf von drei Monaten seit der Einlegung des Widerspruchs gestellt werden, außer wenn wegen besonderer Umstände des Falls eine kürzere Frist geboten ist. Der Antrag muss den Verwaltungsakt bezeichnen, gegen den er sich richtet. Er soll die Erklärung, inwieweit der Verwaltungsakt angefochten wird angeben, die zur Rechtfertigung des Antrags dienen.

Schlosser, Vermessungsdirektor

(1) Die Einlegung eines Rechtsbehelfs per einfacher E-Mail ist nicht zugelassen und entfaltet keine rechtlichen Wirkungen!
Nähere Informationen zur elektronischen Einlegung von Rechtsbehelfen entnehmen Sie bitte der Internetpräsenz des Landesamtes
f. Digitalisierung, Breitband und Vermessung und derÄmter f. Digitalisierung, Breitband und Vermessung
(www.vermessung.bayern.de/rechtsbehelf.html  bzw. der Bayerischen Justiz (www.justiz.bayern.de).

Bekanntmachung

des Satzungsbeschlusses für den Bebauungsplan
"Eggenberger Feld Süd"


Bekanntmachung

der Genehmigung der 12. Änderung des Flächennutzungsplanes
"Eggenberger Feld Süd"


Die abschließenden Ergebnisse zur Bürgermeister- und Gemeinderatswahl als Download


Bekanntmachung

über die Aufstellung eines Bebauungsplanes
für das Gebiet „Eggenberger Feld Süd;
Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB)


BEKANNTMACHUNG über das Inkrafttreten
der Satzung über die Einbeziehung von Außenbereichsflächen in den im Zusammenhang bebauten Ortsteil Aiterbach
- Einbeziehungssatzung "Aiterbach-Nordost"


BEKANNTMACHUNG über das Inkrafttreten der Satzung über die Einbeziehung von Außenbereichsflächen in den im Zusammenhang bebauten Ortsteil Laimbach
- Einbeziehungssatzung "Laimbach-2.Änderung" -


Der Gemeinderat Allershausen hat am 19.02.2019 eine neue

Satzung
über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze
und andere Leistungen gemeindlicher Feuerwehren